Deutschland » Allergien verstehen

Allergien verstehen

 

 

 
Eine Allergie ist eine überschießende Abwehrreaktion des Immunsystems auf an sich harmlose Umweltsubstanzen wie zum Beispiel Pollen oder Tierhaare . Das Immunsystem kann bei den Allergie-auslösenden Stoffen nicht zwischen gefährlich und ungefährlich unterscheiden. Die Folge sind ähnliche Symptome wie bei einer Erkältung oder einer Magen-Darm-Grippe.

Allergene als Auslöser

Im Prinzip kann jede Umweltsubstanz ein Allergieauslöser (Allergen) sein. Die meisten Allergene sind Eiweißsubstanzen tierlichen oder pflanzlichen Ursprungs. Beim Einatmen dieser Stoffe (Inhalationsallergene oder Aeroallergene) kann es zu einer Atemwegsallergie kommen. Aber auch die Berührung bestimmter Substanzen (Kontaktallergene) kann unter Umständen zu allergischen Reaktionen führen.

Unterschiedliche Ursachen

Die Ursachen für diese Fehleinschätzung des Immunsystems sind u. a. eine erblich bedingte genetische Veranlagung sowie bestimmte Einflussfaktoren in der Kindheit und den späteren Lebensjahren. So haben mehrere aktuelle Studien gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen der Luftverschmutzung und dem Auftreten von Atemwegsallergien und Asthma besteht [1].

1: Patel MM. et al.: Air pollution and childhood asthma: recent advances and future directions. Current Opinion in Pediatrics 2009; 21:235-242.